Ruhmeshalle

Die Mannschaft der Green Vipers besteht aus zahlreichen hervorragenden Spielerinnen, die für ihre Leistungen jährlich ausgezeichnet werden. Als Zeichen der Anerkennung werden jeweils vier Ehrungen vorgenommen: Der MVP, der Ballon vert, die Torschützenkanone und der MPP. Welche Spielerin zu den Preisträgerinnen gehört und welcher Award für welche Leistung vergeben wird, erfährst du im Folgenden.

Most Valuable Player (MVP)

Der MVP-Award geht an die wertvollste Spielerin der Saison. Entscheidend sind dabei die Leistungen der Spielerin auf und neben dem Feld, ihr Engagement im Verein sowie ihr Beitrag am Teamspirit. Die MVP-Auszeichung basiert damit auf den drei Kernkompetenzen Qualität, Fleiss und Persönlichkeit. Nur wer in allen drei Bereichen überdurchschnittliche Kompetenzen aufweist, kommt als Würdenträgerin in Frage. Die Auszeichnung als MVP ist im Sport deshalb die prestigeträchtigste und wertvollste überhaupt.

Ballon vert

Mit dem Ballon vert wird die Topscorerin der Mannschaft ausgezeichnet. Diese Ehre kommt nur jenen Spielerinnen zu, die bezüglich Konstanz und Teamfähigkeit überdurchschnittliche Kompetenzen aufweisen können. Denn nur wer über eine lange Zeit Höchstleistungen abzurufen vermag, wird am Ende als Topscorer dastehen. Gute Spielerinnen gibt es viele, herausragende Spielerinnen nicht. Die Topscorerin ist zweifelsfrei eine herausragende Spielerin.

Torschützenkanone

Was im europäischen Fussball der „Goldene Schuh“ ist, ist bei den Green Vipers die Torschützenkanone. Diese Auszeichnung erhalten ausschliesslich Torjägerinnen der Extraklasse. Anders als beim Ballon vert zählen die Assists in dieser Wertung nicht, weshalb die Auszeichnung der Torschützenkönigin oft als individueller Preis verschrien wird. Dabei darf allerdings nicht vergessen werden, dass eine Toptorjägerin nur erfolgreich sein kann, wenn sie mit tollen Zuspielen „gefüttert“ wird.

Most Present Player (MPP)

Die Auszeichnung des MPP wird an diejenige Spielerin verliehen, die über sämtliche Trainingseinheiten und Spieltage hinweg die grösste Anwesenheitsquote vorweisen kann. Der Trainingsfleiss ist eine der Komponenten, die den Unterschied zwischen einer guten und einer sehr guten Spielerin ausmachen kann. Talentierte Spielerinnnen gibt es viele, talentierte und fleissige nicht. Der MPP geniesst bei jedem Coach allerhöchste Anerkennung, denn er hat mit seinem Trainingsfleiss eine ganz besondere Vorbildfunktion in der Mannschaft.

Meisterschaft Damen