PowerBreak mit Christian Schmutz

PowerBreak ist ein Magazin, das die Protagonisten der OUM-Vereine zu Worte kommen lässt: Spieler/innen, Coaches, Schiedsrichter/innen oder andere Funktionäre. Dabei werden stets drei Fragen gestellt, die mit „ja“, „nein“ oder dem Joker beantwortet werden sollen. Der Joker darf nur einmal gezogen werden. Der heutige Gesprächsgast ist Christian Schmutz vom UHC Pfynland. Viel Spass!

Zur Person

Vorname: Christian
Name: Schmutz
Verein: UHC Pfynland
Funktionen: Spieler, Schiedsrichter, OUM-Vorstand
Position: Verteidiger
Nummer: 26

Christian Schmutz

Christian Schmutz ist ein Aushängeschild in der Mittelwalliser Unihockeyszene: Niemand, der im Mittelwallis je mit dem Unihockeysport in Kontakt gekommen ist, kennt Schmutz nicht. Das hängt vor allem mit seinem unermüdlichen Engagement zusammen: Neben seinen Funktionen als Spieler und Coach ist er auch so etwas wie die „gute Seele“ des UHC Pfynland. Er hält seine Jungs zusammen und sorgt sich auch um den Nachwuchs. Auf dem Feld ist er das Hirn der Mannschaft. Obwohl die „jungen Wilden“ Schmutz spielerisch und läuferisch phasenweise überlegen sind, wären sie ohne ihn niemals derart erfolgreich. Oft ist er es, der die mannschaftseigenen Heisssporne in hitzigen Situation beruhigt oder vor wichtigen Spielen die gegnerische Spielweise analysiert und seine Mannschaft entsprechend einstellt. Schmutz ist ein Unihockeyfanatiker im positiven Sinne – genau solche Leute wie ihn braucht die Unihockeyszene im Oberwallis!

UHC Pfynland

 

Drei Fragen – drei Antworten

 

1. Als Coach kann ich meiner Mannschaft mehr helfen denn als Spieler.

Antwort "Joker"

2. Ich werde dafür sorgen, dass Loris Leiggener in der nächsten Saison seine Nerven besser im Griff hat.

Antwort "nein"

3. Die Ticketpreise für den OUM-Galaabend sind angemessen.

Antwort "ja"

Vorschläge für mögliche Gesprächspartner/innen können Sie gerne an info@uhc-greenvipers.ch senden.

 

Teilen:

Was meinen Sie dazu? Schreiben Sie einen Kommentar!

avatar
Meisterschaft Damen